Home  

Zeitreisen
Gravitation
Mediathek
Astrophysik
Unbekanntes Flugobjekt
Mediathek
UFO

20.07.2010
Das Ende der Zeit
.
Bilbao - Sechsundneunzig Prozent von dem, was uns umgibt, sehen wir nicht. Oder andersherum: Das Weltall ist nur zu vier Prozent aus gewöhnlicher Materie aufgebaut. Woraus der überwiegende Anteil der Materie und der Energie im Universum besteht, liegt im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln
... mehr
06.04.2010
Physikalischer Beweis für Paralleluniversen
Quantenphysiker der University of California in Santa Barbara haben den Beweis dafür geliefert, dass Paralleluniversen möglich sind. ... mehr
24.10.2009
Forscher berechnen die Anzahl möglicher Universen in einem Multiversum
Stanford/ USA - Nicht ein einziges Universum, sondern zahlreiche Universen nebeneinander, sollen laut der Theorie des sogenannten Multiversums zeitgleich und möglicherweise auch multidimensional existieren. Basierend auf diesem Vorstellungsgebilde haben sich Wissenschaftler nun daran gemacht, die mögliche Anzahl der Universen in diesem Multiversum zu berechnen. ... mehr
17.10.2009
Würfelnetze als Modell-Ansatz für den Aufbau der Raumzeit.
Die Hinweise einer gequantelten Raumzeit mehren sich. Sie lässt sich damit als aus kleinen Würfeln bestehend modellieren, die ihrerseits elf unterschiedliche Faltpläne besitzen. Der Mathematiker Klaus Lange eröffnet anhand dieser Würfelnetze neue Wege zum Verständnis der Raumzeitstruktur mit weitreichenden Konsequenzen. ... mehr
06.08.2009
Größe Maschine der Welt vor Neustart

Paris (RPO). Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt in der Schweiz, der im vergangenen Herbst kurz nach Inbetriebnahme wegen zahlreicher Pannen abgestellt werden musste, soll ab Mitte November wieder laufen. ... mehr
31.07.2009
Multiple Welten

Theorien zeigen, dass es neben unserem noch andere Universen gibt. Beweisen ließen sie sich bisher nicht. Bald aber könnten Forscher erste Indizien für das Multiversum finden. ... mehr
20.02.2009
Ist das Weltall nur eine Illusion?

Ein Blechcontainer auf einem Acker, von der im rechten Winkel zwei 600 Meter lange Röhren ausgehen. Unscheinbar ist diese Anlage, und doch wollen Forscher damit in wenigen Jahren astronomische Beobachtungen durchführen ... mehr
19.02.2009
Beweis verdampft

Der PR-Auftritt war Balsam auf die Physikerseelen. »Das Cern ist ein wunderbarer Ort«, schwärmt Tom Hanks, »hier wird Zauber nicht gemacht, hier wird Zauber erklärt ... mehr
06.09.2008
Vielsagendes Nichts

Ein riesiges Loch im All könnte der erste Hinweis auf ein Paralleluniversum sein. Forscher haben auf einer Himmelskarte einen riesigen Bereich entdeckt, in dem es ... mehr
05.09.2008
Die verborgenen Kosmen von nebenan

Kosmologin Lisa Randall erhofft sich vom "Large Hadron Collider" (LHC) des CERN den Nachweis von Extradimensionen. Zur Inbetriebnahme des weltweit leistungsstärksten Teilchenbeschleunigers ... mehr
09.08.2008
Starttermin für den Large Hadron Collider

Auf diesen Augenblick haben die Teilchenphysiker in aller Welt gewartet: Am 10. September diesen Jahres werden nun erstmals Wasserstoffkerne in dem neuen Teilchenbeschleuniger des europäischen Zentrums für Elementarteilchenforschung, Cern, bei Genf eingespeist und darin umlaufen ... mehr
01.07.2008
„Für einen echten Gott ist unsere Welt zu klein“

Der Wiener Physiker Heinz Oberhummer erklärt das Universum – und plädiert für ein Multiversum. Nicht zu viel und nicht zu wenig Gravitation, die starke Kernkraft gerade stark, die schwache Kernkraft gerade schwach genug ... mehr
16.06.2008
Die dunkle Seite des Universums

Vor zehn Jahren stellte sich heraus, dass das All immer schneller expandiert: Um dieses Phänomen zu erklären, "erfand" man die dunkle Energie - der Physiker David Whiltshire hat eine andere Erklärung ... mehr
09.06.2008
Hinweis auf ein Universum vor dem Urknall?

US-Wissenschaftler behaupten, dass Temperaturdifferenzen in der kosmischen Hintergrundstrahlung ein Hinweis auf ein Universum vor dem Urknall sein könnten Als das heutige Universum gerade aus dem Ei geschlüpft war, sah die Zusammensetzung der Materie nach Messungen der WMAP-Sonde ... mehr
15.04.2008
Der Schluckauf Gottes gegen der Welt Unwissen

Mit dem größten Teilchenbeschleuniger der Welt soll nach jenem Teilchen gefahndet werden, das alles erklären kann - oder auch nicht. Die Wissenschaft kapiert lediglich vier Prozent des Wesens des Universums. ... mehr
14.03.2008
Gibt es ein Energiefeld, das Paralleluniversen hervorbringt?

Parallelwelten könnte es tatsächlich geben. Kosmologen haben eine Theorie entwickelt, nach der sich das All vor dem Urknall mit Überlichtgeschwindigkeit ausdehnte. ... mehr
07.02.2008
Der Spielraum Gottes schrumpft

Andrei Linde und Alexander Vilenkin zählen zu den besten Kosmologen de Welt. Und sie haben eine provozierende These: Unser Universum ist nicht das einzige. In den anderen Welten leben unsere Doppelgänger ... mehr
19.01.2008
Ausbruch aus der Zeitschleife

Ein neuer Erklärungsversuch für die im All beobachteten gewaltigen Gammablitze könnte auch die Frage klären helfen, ob Zeitreisen möglich sind ... mehr
Urknall, Zeitpunkt vor 13,7 Millliarden Jahren, an dem das Universum seine größtmögliche Dichte und Temperatur hatte. Dass es einen Urknall gegeben haben muss, folgt aus vielen astronomischen Beobachtungen, etwa der Rotverschiebung - der Beobachtung, dass alle Entfernungen im Universum wachsen... mehr
Universum
Mit der Erforschung und Beschreibung des Universums befasst sich die Astronomie. Was außerhalb des Universums liegt und ob es überhaupt ein 'Außerhalb' gibt, lässt sich durch Beobachtung allein nicht entscheiden.... mehr
Hintergrundstrahlung, eine aus allen Himmelsrichtungen einfallende elektromagnetische Strahlung im Mikrowellenbereich. Die Hintergrundstrahlung wurde 1964 durch Zufall von den Physikern Robert Wilson und Arno Penzias von der Bell Telephone Company beim Test einer Satellitenantenne entdeckt...mehr
Hubble-Volumen, der beobachtbare Teil des Universums. Aufgrund der endlichen Lichtgeschwindigkeit ist nur ein kugelförmiger Bereich im All für uns sichtbar. Denn Lichtstrahlen von Himmelskörpern außerhalb dieser Kugel würde länger als das Alter des Universums brauchen, um uns zu erreichen...mehr
Reise zum Zentrum unserer Galaxie
Der zentrale Bereich ist wegen sehr dichten Staubwolken optisch nicht beobachtbar. Das Licht der Sterne die hinter den Staubwolken liegen wird um das Billionenfache abgeschwächt. Anders verhält es sich im Infrarotbereich. Infrarotes Licht besitzt eine größere Wellenlängel.... mehr



Partnerseiten
[ Grenzwissenschaft-Aktuell ] [ Greyhunter ] [ Exopolitik.org ] [ MUFON-CES e.V. ] [ DEGUFO.de ] [ Exonews ]
[ Rätsel der Welt ] [ Unglaubliche Videos ] [ Unendliches.net ] [ Erkenntnishorizont.de ]
[ alien.de ]
[ alien.de Forum ] [ UFO-Datenbank ] [ dokus.to ]

Hits
gratis counter